ZEVs die aus mehreren Gebäuden bestehen, können in egonline übersichtlich verwaltet werden. Das nutzt z.B. die oben abgebildete Reihenhaussiedlung „Solarkraft Köniz“ in Mittelhäusern.

Im egonline-Portal werden die Gebäude als eigene Einheiten erfasst. Jedem Gebäude werden die zugehörigen Mieter und Eigentümer zugeordnet.
Damit ist es z.B. möglich, sich nur die ZEV-Bezüger eines ausgewählten Gebäudes anzeigen zu lassen. Beim Erfassen eines Mieterwechsels wird automatisch die Adresse des Gebäudes als Wohnadresse vorgeschlagen und muss nicht eingetippt werden.
Die Solarstromproduktion auf verschiedenen Dächern der Siedlung wird automatisch aufsummiert und an alle ZEV-Bezüger verteilt.